Die Archivierung der DNA
de | en

Seit über 90 Jahren besteht das Unternehmen Ottobock. Ein Zeitpunkt, um noch vorne, aber auch zurück zu blicken. Als Inhaber und CEO führe ich das Unternehmen mit zwei zentralen Leitgedanken: Innovation und Tradition. Innovativ werden wir auf Bötzow durch das Future Lab – eine Kreativplattform für Design und Produktentwicklung bei Ottobock. Gleichzeitig sind uns die Geschichte der Bauten und die Umgebung, in der wir weltweit wirken, sehr wichtig. Besonders gilt das für unsere Aktivitäten in Duderstadt und Berlin.

Bild
Der "Grüne Ritter"
© Scheiter Großbildtechnik GbR
Bild
Die Fassade des
Tabaluga-Hauses
© Christoph Musiol
Bild
Zeitzeugnis auf
Bötzow
© Bernd Blumrich
Bild
Fassadenornament
auf Bötzow
© Bernd Blumrich
Bild
Baudetail
auf Bötzow
© Bernd Blumrich

Schon 1987 begann mein Vater, Dr. Max Näder, mit der Modernisierung und Renovierung des Gasthauses zum Löwen an unserem Stammsitz in Duderstadt. 2012 wurde das Haus erneut modernisiert. Bei baubegleitenden Ausgrabungen kamen überraschende Fundstücke zu Tage – jahrhundertealtes Kinderspielzeug, Schuhe, Waagen, Töpfe. Der Star der Ausgrabungen ist zweifelsohne der fast 800 Jahre alte „Grüne Ritter“. Ein Spielzeug, das schon damals Kinderaugen zum Leuchten brachte. Heute sind diese archäologischen Funde in einer Ausstellung im Haus zu sehen.

Auch im nahe gelegenen Tabalugahaus ist das Bewusstsein für die historische Substanz von großer Bedeutung gewesen. 2012 eröffnete ich gemeinsam mit der Tabaluga Stiftung des deutschen Popsängers Peter Maffay ein Kinderhaus für sozial benachteilige Kinder aus ganz Deutschland. Dafür wurde ein historisches Fachwerkhaus kinder- und behindertengerecht saniert und dabei bewusst das Alter der Gemäuer sichtbar gehalten.

Seit 2010 arbeiten wir an einem Nutzungskonzept für die ehemalige Bötzow-Brauerei. Auch dieses Areal hat eine lange, bewegte Geschichte. Fast 150 Jahre mit unterschiedlichen Nutzungen – vom Brauereibetrieb bis zum VVB Lager für Fischwaren - die historischen Entwicklungen der Stadt und des Landes, vor allem aber die Leute, die hier wirkten, haben das Areal geprägt und ihre Spuren hinterlassen.

Wertvolle Details erlauben uns heute, Geschichte zu rekonstruieren und zu illustrieren. Um diese reiche Historie zu erhalten, haben wir über 3000 Detailansichten, Raumansichten und Panoramen online gestellt, und können sie nun einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Wir halten die Geschichte von Bötzow fest und laden Sie ein, auf eine digitale Spurensuche zu gehen.

Prof. Hans Georg Näder, Berlin im April 2013